Ein sogenannter Eric Ryder. Leider müssen wir auch mit derartigem "Dreck" leben

Man kann darüber spekulieren, wer "Eric Ryder" ist. Leider müssen wir auch mit derartigem "Dreck" leben.

Wir wissen nicht und werden auch nicht erfahren, wer uns ungefragt derartigen "Dreck" zusendet. Zumindest, das kann man sagen, ist es kein Patient des CMD CENTRUM KIEL.

Und so hoffen wir, wird es auch nicht werden!

Das Einzige, was man sich fragt, warum dieser "Patient", der nach eigener Angabe seit einem Jahr an einer CMD leidet, verbunden mit erheblichen Qualen, wie er es selbst beschreibt, und ihm die allerbesten Spezialisten mit modernster Ausrüstung und aufwändigsten Verfahren nicht zu helfen vermögen, all diese Spezialisten zwar nicht wissen, wie mans machen müsste, er dafür aber umso genau weiß, dass nicht funktionieren kann, was alltäglich im CMD CENTRUM KIEL praktiziert wird. Wenn es noch eines weiteren Hinweises bedurft hätte, dass der Erfolg einer CMD-Behandlung nicht davon abhängt, dass man von möglichst vielen Gesunheitsdienstleistern und den größten Spezilaisten mit den neuesten Gerätschaften und den aufwändigsten Verfahren interdisziplinär untersucht wird, dann bekommt man diese Erkenntnis hier ganz unfreiwillig auf dem Silbertablett präsentiert. Nun gibt es vermutlich weder einen Eric Ryder und man muss wohl auch vermuten, dass bei dem Verfasser auch keine CMD vorliegt, aber man kann doch zumindest erkennen, dass es Leute gibt, die ein Geschäftsmodell gefährdet sehen, in dem viel geredet, viel gemacht, wenig belegt wird und von Vielen abkassiert wird.

Auch wenn man auf solche "Hassbeiträge" lieber verzichten möchte, kann man wenigstens versuchen daraus auch eine positive Erkenntnis zu ziehen und sei es nur die, dass das wofür der Verfasser steht offensichtlich nicht funktioniert!

 

Hier ohne Öffnen des PDF Dokuments:

Das schreibt "Herr Eric Ryder"

Von: erik.ryder@web.de [mailto:erik.ryder@web.de]
Gesendet: Montag, 9. Mai 2016 19:36
An: André von Peschke
Betreff: CMD

Sehr geehrter Herr von Peschke,

nahezu jeder Patientenbericht auf jameda wurde von ihnen selbst vefasst/gefaked.

Der Schreibstil und der strukturelle Aufbau, der einzelnen Berichte entspricht exakt dem auf ihrer Homepage - ein befreundeter

Sprachwissenschaftler bestätigte mir dies.

Zudem ähneln sich die meisten Bewertungen derart, dass man misstrauisch werden muss - nicht sehr clever.

Stutzig sollte einen auch der ständige Verweis auf die tolle "Termineinhaltung" in den Patientenberichten machen.

Kein Mensch würde sowas als besondere Leistung eines Arztes hervorheben. Nahezu jeder Arzt hält seine Termine ein!

Was soll das Besondere an ihrer CMD-Behandlung sein? Wieso erreichen Sie Erfolgsquoten, die selbst absolute Spezialisten

mit modernster Ausrüstung und aufwändigsten Verfahren nicht erzielen? Und das in Rekordzeit? Wie kommen Sie dazu, interdisziplinäre Arbeit mit anderen Fachgebieten abzulehnen und als Nonsense abzutun (?!) - wo es doch sehr viele Studien gibt, die einen eindeutigen Nutzen (bei einer CMD-Behandlung) belegen?

Ach ja, und anonymisierte Patienten-Erfolgsberichte. Lächerlich! Davon kann ich hunderttausende veröffentlichen - die haben nur 

leider alle keinen Wert, genau wie ihre, die vermutlich auch fast alle gefaked sind.

Und ihre Geschichten über ihre eigene CMD und über Messerstiche und Kieferverletzungen. LOL. Wer's glaubt...

Ich leide selbst an CMD nach einem Autounfall vor 1 Jahr und jeder Tag ist eine Qual. Niemals würde ich mich zu einem solchen Scharlatan, wie Ihnen begeben.

Sie sind nicht am Wohl der Patienten interessiert, oder daran die Medizin weiterzubringen. Sie sind ein Lebemann. Ihnen geht

es um Geld und alles was damit verbunden ist: es geht Ihnen um teure Autos, es geht Ihnen um Ansehen,

es geht Ihnen darum in der Schickeria gesehen zu werden (am Besten mit 2 Frauen im Arm, siehe Bild bei google) usw. usf.

Aber damit ist bald Schluß, ich werde Sie auffliegen lassen. Game Over!

[Scanned by Avira Exchange Security]

 

Dies ist die Antwort an Herrn "Eric Ryder"

Sehr geehrter Herr Ryder, wahrscheinlich heißen Sie ganz anders,

wir leben in einem Land, in dem es selbst Typen wir Ihnen möglich ist anonym und als Heckenschütze Beiträge wie diesen zu verfassen. Damit müssen wir leben, u.a. auch deshalb, weil dieser Rechtsstaat Leuten wie Ihnen diese Möglichkeit einräumt Ärzte wie mich zu stalken!

Es bleibt Ihnen unbenommen derartigen Dreck anonym und per Mail zu übermitteln. Das ist ja heute sehr in und spricht für die Authentizität Ihres Beitrags!

Für uns ist es belanglos, ob Sie mich „auffliegen“ lassen wollen, wie Sie hier androhen.

Ich meine, die potentiellen Patienten des CMD CENTRUM KIEL haben ein Recht darauf zu erfahren, dass wir leider eben auch mit Leuten wie Ihnen zu tun haben, deren eigentliches Problem mit großer Sicherheit eine Etage höher liegt, als in Ihrem Kauorgan!

Vermutlich zu Ihrer vollkommenen Überraschung werde ich diesen Beitrag ins Internet einstellen! Auch das gehört zur Authentizität unseres Konzepts.

Ihre E-Mailadresse ist vermutlich genauso veritabel wie Ihre Androhungen und Unterstellungen!

 

Zurück